Verschenktes Potential

| 44 Kommentare

Wer denkt jetzt kommt ein Beitrag über WAR, welches Potential es gehabt hätte und was es nun ist, der irrt. Wer so etwas sucht, dem empfehle ich den Blick auf eine der großen MMo Fanseiten. Dort finden sich zuhauf Artikel wie dieser hier und besonders die Kommentare helfen dabei, sich sämtliche Spielfreude präventiv zu zerstören.

Nein, heute geht es um die Leute, die Spaß an Warhammer Online haben: den Fans – oder besser deren engagierte Community Portale, die auf der Arbeit dabei helfen, beim kurzen Besuch gleich wieder an die heroischen Taten zu denken, welche man am Vorabend erlebt hat…

…wartet mal… tun das die verfügbaren Fanseiten wirklich? Es ist Zeit dieser Sache einmal nach zu gehen!

WAR hat mittlerweile fast zwei Jahre auf dem Buckel und weltweit verfügen wir über ein eingefahrenes Gefüge an Fanseiten, welche das Spiel teilweise seit seiner Ankündigung begleiten. Letzte Woche hatte ich euch gefragt, welche Seiten ihr zur Information über WAR nutzt. Leider gab es einen technischen Fehler, da eine Zeit lang immer nur eine Website (statt einer Mehrfachauswahl) ausgewählt werden konnte, außerdem ist es nur logisch, dass auf meinem Blog der überwiegende Teil der Leser auch Jianji.de zur Information nutzen. Trotzdem erhaltet ihr hier noch einmal das abschließende Ergebnis:

[poll id="2"]

Auffällig ist das überwältigend schlechte Abschneiden der “etablierten” deutschen Fanseiten. WOAR.de hat mittlerweile einen scheintoten Zustand eingenommen, Buffed.de kann nur aufgrund seiner breiten Ausrichtung und faktischen Größe überhaupt noch Leser generieren und WAR-Welten.de – nun ja, unter den Blinden ist der Einäugige der König.

War das immer so?

Nein! Als der Hype in vollem Gange war, ging es den Seiten gut. Die Anbieter konnten sich zu dieser Zeit vor Nutzern kaum retten. Ständig erschienen kleine Infohappen die begierig aufgesaugt, in den News auseinander genommen und dann im Forum diskutiert wurden. Die Spieler waren voller Vorfreude und die Communities trugen sich selbst. Dann kam der Release und die Seifenblase zerplatzte, die Frustration ergoss sich auf die Portale und zurück blieb eine mäßig große Fangemeinde, deren Mitgliederzahl mit den Problemen des ersten Jahres jedoch schneller sank, als ein Paraglider mit zerfetztem Gleitschirm.

Dieser Umstand zerrte natürlich an den Nerven der Freiwilligen, die hinter den Portalen stehen - wir lassen Buffed an dieser Stelle bewusst außen vor! Die Öffnung der offiziellen Foren im Frühjahr 2009 gab diesen dann den Rest. Mehr und mehr Nutzer verschwanden und die Fanseiten, welche vorher ein wichtiges Instrument zur Feedback-Gewinnung waren, verloren ihren Wert und dadurch auch die ihnen zur Verfügung gestellten Vorteile. Die letzte große Fanseitenaktion waren die Schriftrollen, welche vor Einführung der Länder der Toten bereitgestellt wurden – danach verlagerte sich der Fokus. Daraus resultierte ein Teufelskreis, der entstehende Probleme noch weiter verstärkte und zur jetzigen Situation führte. Aber um diese Probleme näher zu erörtern muss man zunächst die Frage stellen:

Wie sollte eine Fanseite sein?

Eine Fanseite sollte meiner Meinung nach der Mittelpunkt der Community sein. Begeisterte Spieler mit Spaß an der Sache saugen sämtliche verfügbaren Informationen in sich auf, kategorisieren diese und stellen sie aufbereitet und auf das wesentliche zusammengefasst zur Verfügung.

Die Realität schaut, zumindest in Deutschland - und meines Wissens nach in Frankreich auch - ganz anders aus. Neben völlig veralteten Spielinformationen findet der geneigte Leser nur noch Abschriften des Heralds und vielleicht mal eine 1:1 Kopie des Newseintrags einer anderen Fanseite. Außerdem leben die verbliebenen Seiten im Web 1.0, haben noch nie etwas von Blogs und Twitter gehört - obwohl dies die Chance wäre, mehr Informationen zu liefern - und verlassen sich ganz auf ihr eigenes Forum, in dem zum Großteil nur noch Leute schreiben, die das Spiel eh nicht mehr spielen und gelangweilt immer die gleichen Diskussionen darüber führen, warum WAR so schlecht ist, wie es ist. Bei neuen Themen in diesen Foren kann ich mittlerweile zu 80 % vorhersagen, wie diese sich weiter entwickeln werden, ohne jemals einen Löffel verbogen zu haben!

Ein weiterer Punkt der mich persönlich jeden Tag aufs neue entsetzt ist die Hörigkeit der verbliebenen Schreiber vor der englischsprachigen Community. Mal ernsthaft: Wann habt ihr das letzte mal auf einer dieser Seiten einen Verweis auf etwas gesehen, dass die deutsche Blogosphäre hervor gebracht hat. Kürzlich hatte ich das Interview von der GamesCom veröffentlicht, Charlotte brachte zu jedem meiner Teile einen Verweis in den News auf Warhammer Alliance – die deutschen Seitenbetreiber wissen glaube ich nicht einmal, dass es deutschsprachige Blogger gibt.

Dieses absolute Desinteresse ist es was mich stört. Ein weiterer Punkt ist das Neuigkeiten, auch wenn sie in deutsch verfügbar sind, in englischer Sprache zitiert werden. Bestes Beispiel sind die Änderungen an den Begleitern des Magus und des Maschinisten:

Bereits am Freitag Abend wurden diese im offiziellen Forum veröffentlicht – keine News auf einer der genannten Seiten in Sicht. Am Montag veröffentlicht Andy Belford diesbezüglich dann zeitgleich eine News in allen Sprachregionen – zitiert und verlinkt wird lediglich die englischsprachige.

Kommen wir zum Ende:

Meine abschließende Wertung der deutschen Portale fällt vernichtend aus. In puncto Informationsgehalt sind diese ausreichend bis mangelhaft und die eigentliche Community hat sich schon längst in eine Richtung entwickelt, mit der die demotivierten Betreuer nicht mehr mithalten können. Das ist für mich verschenktes Potential!

Für Spieler die der englischen Sprache mächtig sind gibt es lediglich den Lichtblick in Form von Warhammer Alliance. Auch wenn dort auch genügend Trolle in den Foren unterwegs sind, so ist man dank deren News-Korrespondentin Charlotte immer informiert. Sie versteht es mit einer ihres gleichen suchenden Akribie das Netz nach Informationen zu durchforsten, die Inhalte auf ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen und dann kompakt zusammen zu fassen – und dafür habe ich tiefsten Respekt vor ihr!

Nun werden sicherlich einige nach dem lesen meines Textes sagen: “Meckern kann jeder, mach es doch besser!”

Ja, das würde ich gerne. Seit bald einem halben Jahr habe ich in meinem Kopf die Idee einer Fanseite aufgebaut, die sich am Stil von Warhammer Alliance orientiert und täglich Informationen der offiziellen Quellen, des Netzes und von Blogs auflistet. Die Frage ist, will das überhaupt jemand lesen. Ist die Community gewillt die daraus resultierenden Mühen durch ihre Aufmerksamkeit und ihre Mitwirkung zu honorieren. An diesem Punkt habe ich meine Zweifel und darum habe ich dieses Projekt bisher auch nicht umgesetzt.

Verwandte Artikel:

  1. WAR News für deutschsprachige Spieler
  2. Double-Facepalm: buffed.de über Josh Drescher
  3. Hype mich weiter Guild Wars
  4. Waaaghonomics: Against All Odds
  5. Viel los im Lande

Autor: erdknuffel

Begeisteter Social Media Nutzer mit Affinität zum schleudern von Links. Bloggt aus Spaß und ohne Anspruch mit seiner Meinung immer richtig zu liegen.

44 Kommentare

  1. Hmm Fanseiten, ein Thema mit dem ich mich bis dato wohl nur wenn überhaupt sporadisch beschäftigt habe.

    Ich für meinen Teil bin eher der Forenleser, allerdings ist jede neue Anmeldung mir mitlerweile ein Graus, weswegen ich es auf das nötigste Beschränke. Onlinewelten anfangs, da es mir das aktivste erschien. Nun halt das Bioware Forum.´

    Mich interessieren im Prinzip weniger die Neuigkeiten an sich, sondern wie sie verwertet werden. Grade der Faktor Mensch fasziniert mich immer und immer wieder, wie se es immer wieder schaffen dem geplanten Ziel der Entwickler ein Schnippchen zu schlagen nur weil es nicht zuende gedacht wurde oder halt so manche extreme die einen Staunen lässt wie kreativ die Leute doch sind.

    Heutzutage sind Foren allerdings auch fast schon nebensache, die Blogs, Feeds etc. befriedigen meine Informationssucht zu genüge.Ein kurzer Check kurz mitm Handy, Laptop oder Rechner und ich habe ne kurze Übersicht. Was mich interessiert wähle ich aus.

    Fanseiten sind nen Faktor der mich interessiert wenn regelmäßig Interviews, neueste Entwicklungen die nicht in den News stehen oder andere, nennen wir es exklusive da mir kein anderes Wort einfällt, Inhalte verspricht.

    Ansonsten muss ich leider sagen sehe ich da ansonsten keinen Sinn.

    (Scheiss langer Text… Ich tippe was ich denke :D und überflieg es net nochmal, gibt bestimmt paar sachen die doppelt sind hrhr)

  2. Hier muss ich dir leider recht geben. Aktuell wäre es das beste für die deutschen Spieler wenn sie sich aus dem offiziellen Forum zurückziehen könnten und auf Fanseiten eine neue Heimat finden.

    Leider ist es aber auch so wie du schon geschrieben hast, die Fanseiten sind eigentlich nicht mehr am Leben. Ich würde da auch keinen einen Vorwurf machen, denn wenn man sich WarWelten anschaut wird die Seite nur noch von Mendoras betrieben. Auch bei eurer Seite kommen die News vorrangig von dir. Leider kann ich aber auch nicht behaupten das Jianji die News besser verpackt oder stark auf die Blogcomunity eingeht. Außerdem gibt es auf Jianji selten wirkliche Diskusionen zu einem Thema. Ich denke für viele ist es halt immernoch "nur" eine Gildenseite. Außerdem hat der Name Jianji für viele schon nichts mit Warhammer zu tun hat und darum wird die Seite auch oft ignoriert.

    Ich würde es begrüßen wenn sich eine neue Warhammer Fanseite finden würde die alle herrenlosen Spieler einsammelt und sie informiert aber ich denke dazu fehlen die Leute die etwas bewegen wollen bzw. verteilen diese sich auf ihre eigenen Projekte. Aktuell würde ich es wohl WarWelten noch am meisten zutrauen das sie die Leute einsammeln. Wobei WarWelten auch eine gewissen Ruf hat.

    Eine komplett neue Seite hätte meiner Meinung nach die größten Erfolgschancen da sich gerade viele nach einer solche Seite sehnen aber nicht zu den Aktuellen möchten.

    Wie dem auch sei, ich muss meinen Wochenrückblick noch fertig machen da ich heut kein Internet hatte.

    MfG Tiaro

    • Jianji.de ist und bleibt eine Gildenseite – ich will diese gar nicht in einer Riege mit den übrigen Seiten schieben denn ursprünglich habe ich das Newsposten nur begonnen, um Spieler auf die Seite zu locken. In den News besteht kein Interesse an riesigen Bloghinweisen, darum mache ich diese nur noch ganz ganz selten. Wenn aber etwas wie bei Anij ist (das Gewinnspiel) dann findet man es dort ebenfalls.

      Natürlich darf man Mendoras keine Vorwürfe machen, denn er macht das ganze freiwillig. Fakt ist, dass er allerdings schon ewig demotiviert ist und sich dies leider in der Seite niederschlägt. Hier hätte man eingreifen können, aber hast du schon mal einen "Wir rekrutieren Post" auf war-welten.de gesehen?

  3. Auf Fanseiten war ich anfangs auch noch gut unterwegs. Mein blick welchen ich ebend in mein Warhammer Lesezeichen Ordner des Firefox verriet mir, das mich früher viele Seiten interessiert hatten.
    Heute bin ich nurnoch in nicht mal eine Hand voll Blogs unterwegs, außer diese führen mich dank eines Links auf einer anderen Seite… Onlinewelten wo ich früher unterwegs war mit knapp 1.000 Beiträgen ist völlig zum erliegen gekommen da dort die Leute fort sind und nur noch die selben ~10 Leute schreiben. Andy persöhnlich hat mich anscheinend vom Bioware Forum entfernt und scheint mein PM darüber gelöscht zu haben.
    Also bleibt neben Blogs wie diesen hier, nur noch twitter wo ich viel unterwegs bin und hoffe dort die restlichen wichtigen Sachen mit zu bekommen.
    Herald brauche ich dank twitter übersetzung eigentlich eh nicht lesen, aber mich interessiert es noch immer ob man uns deutsche noch weiter nur als Geldgeber sieht , so gehe ich stehts noch auf den Herald um zu schauen ob es auch eine deutsche News verfassung gibt. Die Antwort ist welche ich eigentlich bereits kenne, es gibt keine deutschsprachige News oder eine viel zu späte übersetzung wie Knuffel bereits sagte.
    Alles ist bei diesen Spiel auf englisch… lesen kann ich es unter anstrengung aller meiner Hirnzellen von denen ein Zwerg bekanntlich von allen Wessen am meisten hat, aber schreiben und meine Meinung zu geben, ist nicht möglich. Zumindest keine welche unter mindestens zwei mal lesen meines englischen post möglich wäre, wenn überhaupt.

    Barrli Stahlfaust
    Zwergengarde

    • Hier wäre eventuell auch ne große Schnittstelle an die man eingreifen könnte, gibt genug Spieler die grade so Englisch lesen können, aber net antworten können oder würden.

      Wobei das aber mit reinen News auch nicht getan wäre, eine wechselseitige Kommunikation mit dem Betreiber in dem Fall Mythic (wenn es um Diskussionen geht) bzw. auch die Übersetzung von interessanten Blogs wäre meines Erachtens nach notwending um die Spieler zu binden damit sie es net nur als weiteren "durchrennen" Link zu sehen.

  4. Shucks Erd, you sure know how to make a news correspondent blush ;-)

  5. Du hast vollkommen recht.
    Mag gar nicht erst auf WarWelten eingehen, wenn ich mir die Gamoa Seite anschaue, die schon lange tot ist und eigentlich nur noch brauchbare Signaturen anbietet, wenn ich deren sogenannten MMO Flash anschaue, dann kommt so eine Seite für mich schon gar nicht mehr in Frage.
    Meine Infos besorge ich mir innerhalb meiner Gilde und Allianz und bin damit eigentlich ganz gut versorgt, ohne mich durch die Masse an schlechtmachenden Postings in anderen Foren zu wühlen.

  6. Ich hatte ja anfänglich noch gedacht, das Heldendaten sich mal aufrappelt und ein WAR Forum erstellt. Ja, es wäre keine Fansite, aber immerhin ist man dort von der Wahl der News "freier" als bei Buffed.de

    Außerdem könnte man dort eine neue WAR Community etablieren und die alten Nörgler und Flamer hinter sich lassen.

    Das WAR Forum von Buffed wird ja regelmäßig von Flamern gebranntschatzt, deren einzige Aufgabe es zu sein scheint, alles schlecht zu reden, was Mythic macht. Meist auf einem Infostand von 2008/9.

    WAR Welten ist da auch nicht viel besser. Nicht, dass Mendoras sich nicht kümmern würde. Aber bei dem Feedback aus der Community würde es mir auch irgendwann am *rsch vorbei gehen. Immer die gleichen 3-4 Leute, die sich erstmal herzhaft zynisch über den nächsten "Fehltritt" von Mythic lustig machen. Natürlich kann man kritisieren, ich sehe auch öfter mal konzeptionelle Fehler. Aber einfach nur Nörgeln ist keine Kritik.

    Ich denke schon, dass eine neue WAR Only Fansite etwas bewirken kann.
    Allerdings muss dann auch gleich richtig Werbung dafür gemacht werden und viele Betreiber (gerade Buffed) werden dass natürlich nicht zulassen.
    Gerade das RvR Pack bietet ja einen guten Aufhänger für eine neue Site.

    Aber Community Seiten werden über kurz oder lang immer nur ihren kleinen Spielerstammtisch besitzen.

  7. Wenn sich jemand *hust* hinstellen würde und seine Expertise nutzen würde um auf Basis von WordPress ein Informationsportal mit rudimentärem Forensystem aufbauen würde.

    Wer von euch hätte denn Interesse daran mit zu wirken. Sei es durch Aufmerksamkeit / Feedback / Werbung oder gar Unterstützung in Form von Content / Wissen.

    • War das ein Stellenangebot?^^

      Ja, ich hätte schon Interesse und fände die Idee gut. Bevor das Projekt startet, sollte man sich aber gleich die Unterstützung von Mythic holen. Nicht, dass Andy da auch regelmäßig reinschauen muss, aber sagen wir einfach, als Community Manager könnte er auch öfter mal für e-mail Korrespondenz zur Verfügung stehen (z.B. Interviews oder Antworten auf Fragen).

      So kann man Mythic weiterhin mit Feedback versorgen und hätte eine besser unterstützte deutsche Community. Vielleicht fällt das bei Mythic sogar auf fruchtbaren Boden. Denn dann müsste man nicht extra X Leute engagieren, die sich um uns Deutsche kümmern. Sozusagen ein semi-offizielles Deutsches WAR Forum. So wie Buffed und Wartower zusammenarbeiten.

      • Es gibt derzeit zwei Leute die Feedback der Community direkt an Mythic weiter geben können: Ayleen und mich

        Mythic wird sicherlich niemanden einstellen und worauf ich nochmal verwesen möchte:

        Ich sprach von einem "rudimentären" Forum, keiner Website die lediglich auf ein Forum drauf gesetzt ist.

    • Wäre schon gern mit dabei, auch wenn ich adhoc nicht weiß wie.
      Ich gebe gern mein Wissen her aber ob das ausreicht weiß ich nicht, aktuell berschränke ich mich auf Hilfestellungen die ich beantworten kann und das ist so viel leider auch wieder nicht.

    • Die Frage ist, was wird gebraucht.

      Ne Seite die vorwiegend Infos aus den Netz zieht? Des könnte man automatisch oder halbautomatisch über Feeds einsteuern. Will man noch Diskussionen zu Themen die geliefert werden, oder auch eigene Themen einstreuen, des würde ein Forum notwendig machen oder auch nicht.

      Je nachdem welche Bereiche interessant sind, also n allgemeiner Teil oder Subgruppen die behandelt werden sollen, wären dann entsprechend "Reporter" notwendig die sachlich zusammenfassen, was die Kernaussagen sind etc. glaube WoW hatte da dafür Classleader oder sowas. EvE halt das CSM etc.

      Und natürlich muss man sich noch den ganze anderen Scheiss der Allein zum Aufbau benötigt wird überlegen :D

      Was mich am meisten stört ist das selten bis nie Antworten der Devs kommen, wenn man hier eingreift und regelmäßig in den Kontakt mit denen kommen kann um eine grob deutsche Meinung zentral abgeben zu können dann wäre es ein Anfang und durchaus etwas was wohl welche Interessieren würde.

      • Die Kommunikation mit "den Devs" wird auch weiterhin über das BSN erfolgen. Mythic nutzt nicht einmal WHA zur Diskussion, wieso sollten sie da ausgerechnet für die Deutschsprachler eine Ausnahme machen? Das wirst du auf der Seite nicht erreichen können.

        Was du erreichen kannst, ist die Informationsdichte und die Vernetzung zu verbessern. Natürlich kann man dort einen kleinen Forenbereich einrichten. Ein aufgeblähtes etwas ist jedoch imo überflüssig.

        Die meisten Diskussionen erwarte ich persönlich unter Newsbeiträgen.

    • Hmm… eine Seite in der verschiedene User diverse Artikel schreiben können, die zur Diskussion anregen, würde ich auf jeden Fall unterstützen. Eben eine Art Blog…

      Bezüglich Heldendaten ist die War-Community nur wenig bis gar nicht vertreten. Leider gibt die Seite ihr auch zu wenig Möglichkeiten um sich richtig zu entwickeln.

  8. Ich informier mich übers Mythic Forum , unser Gildenforum oder merk, oft erst sehr spät, im Spiel wenn sich was verändert hat.
    Englisch lesen und schreiben. Hm… Kann ich nur einfache Sachen. Und grad wenn etwas angekündigt wird oder Rückmeldung erforderlich ist bin ich raus. Das sind einfach zu viele Wörter die ich nicht kenne. :(

    Ob es aber wirklich ein neues Forum braucht?
    Für mich eher nicht (ausser es wird verdammt gut!^^) Ich wär schon froh genug, wenn Mythic endlich was im bestehenden Forum tun würde. Karrierediskussionen, Technische Fragen, usw. das alles fehlt in deutsch. Ebenso der Ingamsupport.

    Ich finde es schade und traurig, dass es scheinbar egal ist was die deutsche Community denkt. Immerhin bezahlen auch wir einen grossen Bazen an deren Gewinn.

    • Die "In Entwicklung"-Threads werden ja nun auch endlich Übersetzt und Feedback kann auch in deutscher Sprache abgegeben werden. Siehe hier

      Ein neues Forum braucht es sicherlich nicht, dass wäre genau der Weg den wir in der Vergangenheit gegangen sind und der gescheitert ist.

      Die Frage ist ob eine neue Community Plattform sinn macht, die in gewissem Sinne einfach ein Aggregator ist und die Aktivitäten der deutschsprachigen Community bündelt um sie von dort aus zu unterstützen.

    • Was im Bioware Forum fehlt ist einfach ein Bereich über “Generelle Diskussionen”. Meiner Ansicht nach war dies der meist benutzte Bereich im GOA-Forum. In den Server-Foren wurde früher nicht geschrieben und heute ist es nicht anders. Die Folge ist eine Spaltung der deutschen Community.

  9. los los weiter machen!
    sonst kommen wir hier nie zu einen ergebniss :D

  10. Wer sich fragt was ich nun mache der kann mal auf http://www.waaagh.de gehen – aber Achtung, ich hab gerade mal WordPress installiert und teste die technischen Grundlagen!!!

    • Kann man dir irgendwie bei dieser Sache helfen, oder dich unterstützen? :D

      • Ich muss jetzt erstmal den Grundaufbau der Seite erstellen ehe ich Hilfe in Anspruch nehmen kann.

        Derzeit ist der Plan erst einmal ein Grundgerüst auf zu bauen, diesem einen Beta-Flag zu verleihen und zusammen mit allen interessierten die Weiterentwicklung voran zu treiben.

        Sobald dies erfolgt ist werde ich versuchen einen Stuff zu formen und weiter zu arbeiten. (Jedenfalls wenn das ganze auf entsprechende Gegenliebe trifft…)

        Sollte das alles nicht klappen, dann bin ich immerhin Eigentümer einer coolen Domain ;)

  11. Auf mich als regelmäßigen Leser könnt ihr zählen.

    Viel Erfolg

  12. Fast jeden Tag ein Artikel, welcher meist von Gästen verfast wurde (da sonst zu viel arbeit^^). Diese drehen sich komplett um WAR (oRvR taktiken, addons, RP, Klassen und und und)
    Dazu gibt es ein Forum wo es nur Threads gibt wo darüber geredet werden kann. Dann gibts noch ein Thread mit Themen welche wünschenswert wären, mehr auch nicht, da es eigentliche forum ja das bioware ding sein sollte… sollte…. Dort sagt XY ich mach nehn Artikel darüber und schickt diesen den UltraModerater welcher ihn in einer News ansehlich verpackt. Natürlich könnnen auch nicht vorgeschlagene Artikel gesendet werden (niemand wird nach einer SPitzohrenskillung frage, da alle unefektiv sind).
    Dazu wird Täglich ingame gepostet was es Aktuelles auf der Seite gibt. Was die Spieler an lockt

    So stell ich mir das vor.

    Barrli

  13. Zum Thema Fanseiten muss ich dir leider zu 100% recht geben.
    Fanseiten sind meiner Meinung nach meist nur zu Pre-Release Zeiten gut und nach spätestens 3-6 Monaten nach Release des Spiels verkümmern sie oftmals zu News-Feed-Readern der offiziellen Seiten (copy/paste).

    Da lese ich doch lieber ein paar gute Blogs die meist auch noch eine pers. Note haben und wo Schreiberlinge dahinterstecken die noch Spaß am Spiel haben.

  14. Im Prinzip hast Du Recht, die meisten sind ausgestorben, veraltet etc.
    Aber dieses Potential was Twitter, Blogs etc. angeht, uff das ist so eine Informationsflut und mal ganz ehrlich das meiste was dort verbreitet wird ist Müll. Das wird in Zukunft allgemein noch problematisch werden.

    • Das Problem am "Mitmach"-Netz ist, dass es dir das denken nicht abnimmt. Wenn du in einem Forum etwas liest, dann hinterfragst du es und genau das musst du auch tun, wenn du auf einem Blog vorbei schaust.

      Als Nutzer hat man sich heut zu tage allerdings so und so angewöhnt, alles kritisch zu hinterfragen, da man jeden Tag vielfacher Manipulation ausgesetzt ist. Letztlich sind es alles Angebote, welche im Zweifelsfall maximal deine Zeit stehlen und die Auswahl ermöglicht es dir, die Rosinenstücke heraus zu picken.

  15. Wärend das Spiel mittlerweile nur noch Desinteresse generiert, was wahrscheinlich nicht mal verwunderlich ist da sich in den letzten 2 Jahren nichts Grundlegendes geändert bis auf class balance, gibt es aber noch einen weiteren Grund warum die Community so lahm ist wie sie ist.

    War API scheint eine Katastrophe zu sein was nicht nur brauchbare und performante Mods von der Entstehung hemmt, sondern auch jeden potentiellen Modder abschreckt und ggbf. bereits enstandende Werke verkommen lässt.

    Darüber hinaus gibt es aber noch ein viel tiefgehenders Problem, das Problem, dass Warhammer nicht viel Theorie zu lässt. Das Spiel bietet in allen Fällen, in allen Situationen 'das beste Item setup'. Eventuelle Bugs mit Procs / Set Boni helfen dem Problem auch nicht sonderlich. Das Spiel bietet einfach nicht viel Variation wie man Klassen und Charactere gestalten kann, weshalb Foren recht schnell sterben bzw. sich Leute sich die Zeit mit trollen vertreiben.

  16. Pingback: Kolumne: Nutzt eure Stimme! - WAAAGH.de

  17. Pingback: Vorsicht: Alpha im Anlauf | erdknuffel.de

  18. Pingback: WAAAGH: Wir feiern Geburtstag – Schnappt die Fanboys! - WAAAGH.de

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*